Banggood Erfahrungsbericht

Hält Banggood was es verspricht? Wie sind die Lieferzeiten? Wie zuverlässig ist der chinesische Onlinehändler? Ich habe den Test gemacht und ein Handy bestellt. Gleich vorweg, es endet in einer herben Enttäuschung.

7 Nachteile bei Direktkauf in China

Wenn man zu der Gruppe Menschen gehört, die sich immer für die neueste Technik interessieren, welche es in Deutschland noch nicht zu kaufen gibt, klingt das vielleicht ganz cool, ist aber mit einer Menge Schwierigkeiten verbunden. Erstens gibt es die Sachen schlicht und ergreifend in Deutschland noch nicht zu kaufen. Zweitens weiß man nicht, ob es das Produkt, für welches man sich interessiert, jemals in Deutschland zu kaufen geben wird. Drittens muss man mit längeren Lieferzeiten rechnen, viertens kann man Garantieansprüche in der Regel vergessen. Fünftens fällt aufgrund der hohen Versandkosten eine Rücksendung bei Nichtgefallen in der Regel flach. Sechstens kann es Probleme mit dem Zoll geben und Ihr müsst nochmal etwas drauflegen.. und last but not least, siebtens, kann man bei Fragen zum Produkt ja mal den chinesischen Support anrufen :).. Falls Ihr das Produkt also irgendwie in Deutschland erwerben könnt, dann zahlt ein paar Euro mehr und kauft es hier!

Banggood Erfahrungsbericht

Aber auch das Wissen hilft nicht weiter, wenn man ein Produkt unbedingt haben möchte. Hier ist man dann auf Erfahrungsberichte deutscher Besteller über diverse chinesische Onlineshops angewiesen. Einen dieser Erfahrungsberichte möchte ich hier schreiben. Es geht um den großen China-Onlinehändler Banggood. Einige nennen es auch das chinesische Amazon. Ob das jetzt an der Größe, oder an dem billig kopierten Logo und der etwas ähnlichen Aufmachung liegt, weiß ich nicht genau. Die Bewertungen sind zum Großteil positiv. Von daher habe ich dem Händler einfach mal mein Vertrauen geschenkt und ein Xiaomi Redmi 3 Smartphone bei ihm bestellt. Das Smartphone ist, was die Funktionen und das Preisleistungsverhältnis betrifft, ungeschlagen. Also habe ich die 123 Euro per Paypal überwiesen und warte sehnsüchtig auf mein Handy.

Die Bestellung

Die Bestellung lief einfach. Ich habe das Handy in den Warenkorb gelegt und per Paypal bezahlt. Danach wurde ich gefragt ob ich mich anmelden möchte oder nicht. Ich habe es getan um das Affiliateprogramm nutzen zu können. Meine Adressdaten hat der Onlineshop automatisch aus den von mir hinterlegten Adressdaten in Paypal genommen. Dumm gelaufen, da ich meinen neuen Wohnsitz dort noch nicht eingetragen hatte. Aber meine Mutter wohnt noch da, von daher halb so schlimm.

Banggoood Erfahrungsbericht - Handykauf
Banggood Warenkorb – einfache und schnelle Bestellung

Versandversicherung

Wer sich nicht sicher ist ob er das Risiko des Versandes auf sich nehmen möchte, bekommt eine Versandversicherung von 2,46 Euro angeboten. Ob das allerdings im Ernstfall etwas bringt, kann ich natürlich nicht sagen?! Eine Versandversicherung habe ich nicht abgeschlossen bei meiner Bestellung.

Banggood Versicherung

Update & Enttäuschung

Nach über zwei Monaten warten habe ich Nachricht vom deutschen Zollamt bekommen. Eine Lieferung ist da und kann abgeholt werden. Ich also 20 Kilometer zum nächsten Zollamt gehetzt um freudig mein neues Handy in Empfang zu nehmen. Da es sich um ein Handy handelt und man damit telefonieren kann, musste ich es vor dem Zollbeamten (oder wie auch immer diese Typen heißen) auspacken. Er sagte er könne es mir nicht geben und muss es zur Überprüfung an die Bundesnetzagentur schicken. Als Begründung nannte er die fehlende deutsche Bedienungsanleitung. Der Hinweis, dass es viele Geräte ohne deutsche Anleitung auch hier im Handel zu kaufen gibt und dass die Anleitungen per PDF downloadbar sind, hat ihn nicht interessiert.

Nachricht von der Bundesnetzagentur

Ungefähr zwei Wochen später habe ich eine Nachricht vom Zoll erhalten. Mein Handy ist auf dem deutschen Markt nicht zugelassen und wird an Banggod zurückgeschickt. Begründungen gab es keine. In diversen Foren habe ich gelesen, dass das gleiche Handy von der Bundesnetzagentur geprüft und genehmigt wurde. In einigen anderen Fällen allerdings auch nicht. Das entscheiden man bei der Bundesnetzagentur anscheinend nach Tageslaune. Ich habe übrigens noch eine Rechnung von diesem Drecksladen über 50 Euro erhalten. Da ich eine Rechtsschutzversicherung habe, lasse ich mich erstmal von einem Anwalt beraten. Ich gehe aber mal davon aus, dass ich wenig Chancen haben werde.

Reaktion von Banggood

Ich habe also wieder einen Monat gewartet und eine englische Nachricht an Banggood geschrieben, ob mein Handy angekommen ist und ob ich mein Geld zurück bekomme, oder eine Gutschrift erhalte.

Das wars, ich habe nie wieder was von Banggood gehört. Keine Antwort auf meine Nachricht, kein Geld, keine Gutschrift.. nichts. Der Vergleich mit Amazon hinkt also ganz gewaltig. Mit Amazon hatte ich noch nie Probleme und ich habe dort schon viel bestellt und auch wieder zurück geschickt.

Fazit

Wäre die Bundesnetzagentur nicht gewesen, wäre mein Handy, wenn auch mit zweimonatiger Verspätung angekommen. Der Preis für das Handy ist unschlagbar. In Deutschland bekommt man nur Schrott für das Geld, bei Banggood ein richtig gutes Handy (ich beziehe mich da auch diverse Testberichte auf Youtbe). Wenn aber der Zoll dein Handy einkassiert, ist es weg, inklusive Geld. Ich würde es nicht mehr machen, auch wenn das Angebot noch so gut ist.

Habt Ihr auch Erfahrungen mit Banggood gemacht? Dann freue ich mich über eine kleine Info in den Kommentaren.

 

Merken